ArchivMai 2016

Geldpolitik

G

Unter Geldpolitik versteht man die Massnahmen, welche eine Zentralbank (oft auch als Notenbank bezeichnet) ergreift, um die Wirtschaft in jene Richtung zu lenken, welche sie für angebracht hält. Im allgemeinen wird unterschieden zwischen einer expansiven und einer restriktiven Geldpolitik. Links zu den Web-Auftritten wichtiger Zentralbanken finden sich in der Link-Sammlung.

BIP

B

Das BIP (Bruttoinlandprodukt (CH) resp. Bruttoinlandsprodukt (D)) ist eine der wichtigsten Messgrössen einer Volkwirtschaft. Mit ihr wird die wirtschaftliche Leistungsfühigkeit einer eine Nation gemessen. Das Wirtschaftswachstum wird mit der Veränderung des BIP gemessen; der Schuldenstand einer Nation wird häufig dem BIP gegenübergestellt um die Schuldentragfähigkeit zu beurteilen. Oft wird auch...

Wirtschaftswachstum

W

Wer “Wirtschaftswachstum” sagt, meint in der Regel das Wachstum des Bruttoinlandproduktes (BIP) eines Landes. Das Wirtschaftswachstum wird meist als prozentuale Veränderung gegenüber dem Vorjahr gemessen. Gebräuchlich sind aber auch Vergleiche zwischen Quartalen. Bei US-Daten ist es dabei üblich, dass diese annualisiert werden, in Europa nicht. Dies ist bei Vergleichen quartalsweiser...

Inflation

I

Unter Inflation wird allgemein der Umstand verstanden, dass Waren und Dienstleistungen mit der Zeit teurer werden – oder umgekehrt das Geld mit der Zeit einen Teil seines Werte verliert. Der Begriff der “Teuerung” wird synonym verwendet. Inflation wird in der Regel durch die prozentuale Veränderung des allgemeinen Preisniveaus im Vergleich zur Situation vor einem Jahr angegeben...

Archiv